16. Technischer Kongress des VDA in Hannover mit Referat des Conti-VV

Donnerstag, 20. März 2014 | 0 Kommentare
 

„Die deutsche Automobilindustrie ist dabei, Sicherheit im Straßenverkehr völlig neu zu definieren. Die Zukunft liegt in der Vernetzung der Fahrzeuge untereinander, mit der Infrastruktur und dem Internet. Autos kommunizieren über Mobilfunk oder W-LAN miteinander. Wir werden in Echtzeit vor Unfällen gewarnt, können Staus umfahren, Reisezeiten verkürzen und so Umweltressourcen sparen. Unser Ziel ist der unfallfreie Straßenverkehr“, erklärte heute Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), zum Auftakt des 16. Technischen Kongresses des VDA auf dem Messegelände Hannover. Dr. Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzender der Continental AG, stellte in seinem Vortrag das Thema Sicherheit in den Mittelpunkt. „Verkehrsunfälle gehören ins Museum. Das ist keine Utopie mehr. Denn das Auto der Zukunft wird durch einen Schutzmantel aus Fahrzeugdaten und Informationen anderer Verkehrsteilnehmer immer besser Unfälle vermeiden können“, so Degenhart.

Die Themen „Umwelt, Energie und Elektromobilität“ und „Fahrzeugsicherheit und Elektronik“ bilden die beiden Eckpfeiler des 16. Technischen Kongresses des VDA. Zu den Referenten gehören neben Matthias Wissmann, Olaf Lies (Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr) und Dr. Elmar Degenhart ferner Prof. Dr. Martin Winterkorn (Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG), Bernhard Mattes (Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH), Helmut Matschi (Mitglied des Vorstands der Continental AG), Karl Stracke (President Magna Steyr Fahrzeugtechnik und Engineering), Prof. Dr. Lutz Eckstein (Leiter des Instituts für Kraftfahrzeuge an der RWTH Aachen), Dr. Eckhard Scholz (CEO Volkswagen Commercial Vehicles), Alessandro Bernardini (PD&E – Innovation Truck & Bus, Alternative Traction & Electrification Director, IVECO S.p.A.), Prof. Dr. Martin Wietschel (Leiter des Geschäftsfelds Energiewirtschaft am Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ISI), Arne Schönbohm (Präsident des Cyber-Sicherheitsrates Deutschland e.V.) und Eckard Eberle (CEO Industrial Automation Systems, Siemens AG). dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *