Genfer Automobilsalon: Viele Autohersteller setzen auf Pirelli

Montag, 17. März 2014 | 0 Kommentare
 
Auf dem Genfer Automobilsalon standen zwei von drei Autos der sogenannten „Prestigeklasse“ auf Pirelli-Erstausrüstungsreifen
Auf dem Genfer Automobilsalon standen zwei von drei Autos der sogenannten „Prestigeklasse“ auf Pirelli-Erstausrüstungsreifen

Der Genfer Automobilsalon dokumentierte auch in diesem Jahr seinen Status als herausragende Plattform für Automobilhersteller und Zulieferer. „Viele Aussteller haben dabei erneut auf Pirelli gesetzt, um die Fähigkeiten ihrer Top-Modelle herauszustellen“, heißt es dazu in einer Mitteilung des italienischen Reifenherstellers. Insgesamt 64 Prozent der Autos aus der Prestigeklasse, die auf der gestern in Genf zu Ende gegangenen Messe zu sehen waren, waren dabei mit Pirelli-Reifen ausgerüstet, so der Hersteller: von Lamborghini über Ferrari und McLaren bis hin zu Aston Martin.

„Mit einer Steigerung des Wachstums von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr behauptet Pirelli damit seine führende Position in diesem ganz besonderen Fahrzeugsegment“, heißt es dazu weiter. Diese Fahrzeugsegment legte trotz der weltweiten Wirtschaftskrise in den vergangenen Jahren kontinuierlich zu.

Pirelli gehört zu den bevorzugten Erstausrüstungslieferanten für Fahrzeughersteller der „Prestigeklasse“

Pirelli gehört zu den bevorzugten Erstausrüstungslieferanten für Fahrzeughersteller der „Prestigeklasse“

Auch im Premiumsegment war Pirelli auf dem Genfer Automobilsalon 2014 stark vertreten: In diesem Segment betrage der Anteil der mit OE-Reifen des italienischen Reifenkonzerns ausgerüsteten Fahrzeuge Pirellis Angaben zufolge 27 Prozent der ausgestellten Modelle. Pirellis Präsenz auf dem Genfer Autosalon war somit „stärker als je zuvor und unterstreicht den Status des Unternehmens als bevorzugter Reifenpartner vieler der weltweit führenden Autohersteller.“ ab

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *