Europazentrale koordiniert jetzt Yokohamas deutsche Motorsportaktivitäten

Mittwoch, 5. März 2014 | 0 Kommentare
 

Die Yokohama Europe GmbH – europäische Zentrale des japanischen Reifenherstellers – hat den Geschäftsbereich Motorsport Deutschland und alle damit zusammenhängenden Aktivitäten übernommen. Von diesem Schritt verspricht sich der Konzern Synergien im Hinblick auf die Stärkung seines europäischen Motorsportreifenentwicklungsprogramms. Bislang lag die Verantwortung hinsichtlich der nationalen Rennserien bei der deutschen Yokohama Reifen GmbH, die wie die Europazentrale ihren Sitz in Düsseldorf hat. Beide Gesellschaften arbeiten schon seit einigen Jahren eng zusammen. So zum Beispiel beim ADAC GT Masters, dem ATS Formel 3 Cup, der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring und dem ebenfalls auf dem Nürburgring stattfindenden ADAC-Zurich-24h-Rennen. Zukünftig werden diese überwiegend in Deutschland stattfindenden Rennserien komplett von der europäischen Zentrale betreut, die zudem exklusiver Ausstatter der FIA World Touring Car Championship (WTCC) und Partner der FIA European Rally Championship ist. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *