Kampagne von BBS soll sensibilisieren

Premiumaluminiumradhersteller BBS (Schiltach/Schwarzwald), von namhaften Automobilzeitschriften im In- und Ausland ausgezeichnete Marke, setzt auf „Made in Germany“. Zum Start ins Frühjahrsgeschäft startet eine Qualitätsoffensive, die Händler und Endverbraucher sensibilisieren soll. Auf die Frage, woran man ein qualitativ hochwertiges Rad erkennt, wird im Rahmen der Kampagne darauf hingewiesen, worauf es ankommt: Das fängt bei der Fertigung an und reicht über ein engmaschiges Netz an Kontrollen bis hin zur Lackierung. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.