Bridgestone will in Genf „Blick auf das Autofahren der Zukunft“ lenken

Freitag, 28. Februar 2014 | 0 Kommentare
 
Wie sieht die Zukunft des Autofahrens aus? Bridgestone will auf dem Genfer Automobilsalon einige Antworten auf diese Frage
Wie sieht die Zukunft des Autofahrens aus? Bridgestone will auf dem Genfer Automobilsalon einige Antworten auf diese Frage

Der Genfer Autosalon 2014 öffnet zwar erst nächste Woche seine Tore, doch Bridgestone will „schon jetzt einen Einblick in die bahnbrechenden Innovationen“ geben, die ab dem 4. März auf der Messe zu sehen sein sollen. Die Besucher des Bridgestone-Standes in Halle 6 (Stand-Nr. 6253) sollen dort die Möglichkeit haben, „die automobile Zukunft aus erster Hand zu erleben. Mit neuen Technologien, die heute schon für eine nachhaltigere Zukunft sorgen, wie zum Beispiel der Prototyp der zweiten Generation des ‚AirFree’-Konzeptreifens, der zu 100 Prozent recyclingfähig ist. Oder die revolutionäre ‚Ologic’-Technologie, die neue Standards in Sachen Aerodynamik und Energieeffizienz setzt und erstmals beim Elektrofahrzeug i3 zum Einsatz kommt“, wie der größte Reifenhersteller der Welt in einer Mitteilung schreibt. Auch werde man den Flaggschiffreifen Ecopia EP001S mit AA-Label sowie den neue Blizzak LM001 am Stand entsprechend präsentieren. Nachhaltigkeit und Sicherheit stehen für Bridgestone beim 84. Internationalen Automobilsalon in Genf im Mittelpunkt. „Kommen Sie und überzeugen Sie sich selbst, wie die Zukunft aussieht und wie Bridgestone sich für die Mobilität der Autofahrer und den Umweltschutz einsetzt“, so die Aufforderung des Herstellers. ab

Schlagwörter: ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *