Pkw-Exklusivmarken Avon, Gislaved und Starmaxx von der Reiff-Gruppe

Die Großhändler der Reiff-Gruppe (Reutlingen) haben seit Januar 2014 für ihre Kunden ein ganz besonderes Angebot: R.Tec, Reifen + Räder, Reifen Krupp und Hanse Trading verfügen über gleich drei Exklusivmarken im Pkw-Segment: Avon, Gislaved und Starmaxx.

Die Exklusivität von Avon für Pkw-, 4×4- und Van-Reifen ist der vielleicht größte Coup. Denn Avon ist im deutschen Markt bereits bekannt und als Tochter von Cooper Tire & Rubber Company eine echte Größe. Die aus Schweden stammende Conti-Marke Gislaved unterliegt schon länger der Exklusivvermarktung der Reiff-Gruppe. Im Budgetbereich ergänzen ab sofort die Pkw-Produkte von Starmaxx, einer Marke von Petlas (Türkei), das Sortiment.

„Wir sind von allen drei Produkten überzeugt“, erklärt André Heise, Exklusivmarkenverantwortlicher bei der Reiff-Gruppe. Das spiegelt sich auch im Vertrieb wieder: Für die drei europäischen Exklusivmarken wurde das bisher bei Gislaved erfolgreich durchgeführte Stützpunkthändlerkonzept erweitert. „Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, sich für ihr regionales Umfeld ein Alleinstellungsmerkmal zu sichern“, so Heise weiter.

Und dabei gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Ist in einem regionalen Einzugsgebiet die Rolle des Stützpunkthändlers vergeben, wird kein weiterer Händler als Stützpunkthändler aufgenommen. Bestellt werden können die Profile ab sofort über die Onlineshops der Großhändler R.Tec, Reifen + Räder, Reifen Krupp und Hanse Trading.

„Kunden, die Produkte unserer Exklusivmarken bestellen, profitieren in jedem Fall mehrfach: Als klassischer Kunde sichern sie sich hervorragende Konditionen, qualitative Produkte und ab einer definierten Abnahmemenge tolle Prämien. Stützpunkthändler erhalten darüber hinaus eine umfangreiche Marketingunterstützung“, erläutert André Heise die Vorteile für Kunden. Die Reiff-Gruppe verspricht sich erste Erfolge bereits im bevorstehenden Frühjahrsgeschäft. „Wir starten ab sofort mit der Vermarktung und treten in die Verhandlungen mit Interessenten ein“, erklärt Heise. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.