Zusätzliche OE-Freigaben für Pirellis „P Zero“ mit PNCS

Freitag, 7. Februar 2014 | 0 Kommentare
 
Zu erkennen sind Pirellis PNCS-Reifen, die für die Erstausrüstung in dessen Werk Breuberg (Odenwald) gefertigt werden, anhand eines entsprechenden Buchstabenkürzels auf der Seitenwand
Zu erkennen sind Pirellis PNCS-Reifen, die für die Erstausrüstung in dessen Werk Breuberg (Odenwald) gefertigt werden, anhand eines entsprechenden Buchstabenkürzels auf der Seitenwand

Vergangenes Jahr ist das sogenannte „Pirelli Noise Cancelling System“ (PNCS) vorgestellt worden, das speziell für den Audi-Konzern entwickelt wurde und das im Fahrgastraum ankommende Reifengeräusch „signifikant reduzieren“ soll. Erste Reifen des Typs „P Zero“ mit PNCS sind dann auch bereits für die Erstausrüstung der Audi-Modelle RS6 und RS7 erhältlich gewesen in den Dimensionen 285/30 ZR 21 und 275/30 ZR 21. Nach Aussagen des italienischen Reifenherstellers hat jetzt aktuell außerdem noch die Größe 275/35 ZR20 des „P Zero“ mit PNCS die OE-Freigabe für den RS6 der Ingolstädter erhalten. Zu erkennen sind Pirellis PNCS-Reifen, die für die Erstausrüstung in dessen Werk Breuberg (Odenwald) gefertigt werden, anhand eines entsprechenden Buchstabenkürzels auf der Seitenwand. cm

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *