F1-Reifen werden schwerer, zulässiges Autogewicht wird angehoben

Mittwoch, 29. Januar 2014 | 0 Kommentare
 

Der Weltautomobilverband FIA (Fédération Internationale de l’Automobile) hat – vorbehaltlich der Zustimmung durch die F1-Kommission –  eine Anhebung des Mindestgewichts von Formel-1-Autos beschlossen. Statt bislang 690 müssen die Boliden (ohne Benzin) künftig mindestens 691 Kilogramm wiegen. Begründet wird diese Anhebung mit schwereren Pirelli-F1-Reifen 2014 im Vergleich zur Vorsaison. Dass allerdings die Autos ab 2015 mindestens 701 Kilogramm wiegen müssen, wird nicht in Zusammenhang mit dem Reifengewicht stehen. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *