Veränderungen bei der 4Jet Technologies GmbH

Donnerstag, 16. Januar 2014 | 0 Kommentare
 

Die Alsdorfer 4Jet Technologies GmbH – Anbieter von Lasersystemen für die Oberflächenbearbeitung – hat Änderungen an ihrer Organisationsstruktur vorgenommen: Die Produktentwicklung und -realisierung für die beiden Absatzmärkte „Reifen und Automobilindustrie“ sowie „Optoelektronik und Glas“ sind in zwei getrennte Geschäftsbereiche aufgeteilt worden. Wie es in einer entsprechenden Mitteilung heißt, wolle man damit dem Wachstum des Unternehmens Rechnung tragen, das erst 2006 gegründet wurde und mittlerweile am Standort Hoengen sowie in Büros in den USA und Asien 80 Mitarbeiter beschäftigt. Die beiden Geschäftsbereiche werden demnach weiterhin unter dem gemeinsamen Dach der 4Jet Technologies GmbH auf die zentralen Abteilungen für Vertrieb, Verwaltung, Einkauf, Montage und Service zurückgreifen. Im Zuge der Organisationsanpassung wurde zudem Kira von Gradowski Gesamtprokura erteilt, während Dr. Stefan Bergfeld aus dem operativen Management des Unternehmens ausscheidet, um eine Professur für Optische Technologien an der Fachhochschule Köln anzunehmen. Er soll 4Jet allerdings als Berater verbunden bleiben. cm

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *