Monster-Energy-AMA-Supercross-Serie mit Pirelli als Sponsor

, ,

Pirelli hat eine Sponsoringvereinbarung mit Feld Motor Sports – einer Abteilung von Feld Entertainment – den Zeitraum 2014 bis 2016 betreffend unterzeichnet und damit die Patenschaft für die Monster-Energy-AMA-Supercoss-Serie übernommen. Sie zählt zu den FIM-Weltmeisterschaften und umfasst in dieser Saison 17 Veranstaltungen, wobei das Finale am 3. Mai in Las Vegas stattfindet. Neben dem Part als offizieller Seriensponsor unterstützt der italienische Reifenhersteller in dieser Saison darüber hinaus zudem noch das Toyota/Yamaha/JGRMX-Team sowie das BTO-KTM-Sports-Team als offizieller Reifenlieferant: Deren Fahrer, die bei allen Läufen auf einen Pirelli-Techniker als Betreuung zurückgreifen können, werden demnach „Scorpion-Cross“-Wettbewerbsreifen zur Verfügung gestellt. „Ich bin sehr erfreut über diese Vereinbarung. Über die nächsten drei Jahre können wir uns so in die Monster-Energy-AMA-Supercross-Serie einbringen“, erklärt Uberto Thun-Hohenstein, Senior Vice-President von Pirelli Moto und Leiter der Business Unit Moto.

„Pirelli ist zweifellos ein italienisches Unternehmen, das sich schon immer stark international orientiert und engagiert hat. Der amerikanische und der asiatische Markt haben an Bedeutung gewonnen und in diesen Regionen müssen wir zukünftig wachsen. Wir kennen unsere Stärken ganz genau und wollen diese stetig noch weiter verbessern. In der Motocross-Weltmeisterschaft konnten wir durch unsere Erfahrung bereits 60 Weltmeistertitel gewinnen. Genau wie bei der Formel 1 und der FIM-Superbike-Weltmeisterschaft, wo wir ebenfalls Reifenlieferant sind, wird uns diese neue Vereinbarung die Möglichkeit geben, unser Markenbewusstsein in den USA zu stärken. So kann Pirelli an Bekanntheit und Anerkennung in der amerikanischen Öffentlichkeit gewinnen. Schließlich zählt die AMA-Supercross-Serie in den USA zu den beliebtesten Motorradsport-Events“, ergänzt er. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.