Polizei schnappt Reifendieb an der Grenze zu Polen

Es gibt auch gute Nachrichten aus dem Reifenmarkt. Am vergangenen Sonnabend haben Beamte der Bundespolizei gestohlene Lkw- und Pkw-Reifen im Wert von 25.000 Euro auf der Autobahn A11 bei Pasewalk (Mecklenburg-Vorpommern) sichergestellt. Der Fahrer des Kleintransporters, der auf dem Weg nach Polen war, konnte keine glaubhaften Angaben über die Herkunft der 30 neuwertigen Lkw-Reifen und der beiden Pkw-Reifensätze machen; Kaufbelege konnte er auch keine vorlegen. Folglich wurden die Reifen sichergestellt. Die Ermittlungen ergaben dann, dass die Reifen aus einem Reifenhandel in Ribnitz-Damgarten gestohlen worden waren. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.