Wer lesen kann, …

Montag, 6. Januar 2014 | 0 Kommentare
 

… ist deutlich im Vorteil – wie viel Wahres an dieser Redensart ist, zeigt ein Lapsus, welcher der NEUE REIFENZEITUNG kürzlich unterlaufen ist. Im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die vom Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) herausgegebenen Unterlagen zur Sommerreifendisposition 2014 sowie zur wenig später veröffentlichten Absatzprognose für dieses Jahr meinten wir, Abweichungen festgestellt zu haben. Denn in diesem Zusammenhang war einerseits von einem 2,7-prozentigen Plus und andererseits von einem Zuwachs um 2,4 Prozent die Rede. Diese vermeintliche Diskrepanz ist allerdings gar keine. „Im ersten Fall handelt es sich um die Einschätzung Pkw- und Offroadsommerreifen – plus 2,7 Prozent gesamt: Pkw plus 2,4 Prozent, Offroad plus 5,2 Prozent“, erklärt BRV-Geschäftsführer Hans-Jürgen Drechsler. Und im zweiten Fall gehe es eben um Pkw-Reifen allein, weshalb halt „nur“ von einem 2,4-prozentigen Wachstum die Rede ist. Insofern erklärt die Redaktion der NEUE REIFENZEITUNG es hiermit nachträglich zu ihrem guten Vorsatz für das neue Jahr, in Zukunft bei allem doch noch ein bisschen genauer hinzuschauen. christian.marx@reifenpresse.de

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *