Transparentes Preissystem von „ST suspensions“ für den Handel

Dieser Tage startet die Fahrwerkmarke „ST suspensions“ von KW automotive auch in Deutschland. Mit einem breit gefächerten Lieferprogramm an Fahrwerkkomponenten ist ST suspensions nicht nur für den Kfz-Zubehörhandel interessant, sondern bietet mit dem Angebot an Spurverbreiterungen und Fahrwerkfedern auch für den Reifenfachhandel Chancen zur Umsatzsteigerung. Zusätzlich soll ein explizit als transparent ausgewiesenes Preissystem den Direktvertrieb unterstützen, indem die unverbindlichen Preisempfehlungen der einzelnen Produktgruppen einfach nur nach Fahrzeugklassen differenziert sind.

So haben ein ST-Federnsatz oder ein ST-Fahrwerk in der jeweiligen Fahrzeugkategorie immer denselben Preis. Ein Federnsatz in der Kompaktklasse kostet für einen Fiat 500, Opel Corsa oder VW Polo immer gleich viel. „Mit unserem übersichtlichen Preissystem, unterteilt in vier fahrzeugspezifischen Preiskategorien, setzen wir im Markt ein starkes Zeichen und bieten mit ST suspensions das umfangreichste Fahrwerkprogramm in der KW automotive Gruppe“, so Bernd Lauton, Vertriebsleitung KW automotive Deutschland. Für das Frühjahrsgeschäft 2014 kann der Reifenhandel auch vom Angebot an Spurverbreiterungen von ST suspensions profitieren. So sind Sets aus 13 verschiedenen Spurverbreiterungen erhältlich, die bis zu 355 Fahrzeuganwendungen für Modelle von Audi, BMW, Seat, Skoda und VW abdecken.

Die Fahrwerkkomponenten der Marke ST suspensions decken sämtliche einschlägige Anforderungsbereiche ab. Vom höhen- und härteverstellbaren Gewindefahrwerk über Sportfahrwerke und Sportdämpfer bis hin zu Stabilisatoren, Sportfedern, Spurverbreiterungen und „Spring Distance“-Kits wird ein umfangreiches Lieferprogramm angeboten. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.