Carlisle verabschiedet sich endgültig aus dem Reifen- und Rädergeschäft

Nachdem sich die beteiligten Unternehmen bereits im Oktober über den Verkauf der Sparte Carlisle Transportation Products (CTP) – das Reifen- und Rädergeschäft von Carlisle Companies Inc. (North Carolina/USA) – an American Industrial Partners (AIP) geeinigt hatten, melden beide jetzt den Vollzug der Transaktion. Carlisle zieht sich mit dem Verkauf an die Private-Equity-Gesellschaft aus dem traditionellen Reifen- und Rädergeschäft zurück, aus dem 1917 das ursprüngliche Unternehmen hervorging. Carlisle fertigte zuletzt noch Reifen in zwei Werken in den USA (Clinten und Jackson/Tennessee) sowie in Meiyan, China. Die Carlisle-Sparte CTP stand 2012 für einen Jahresumsatz in Höhe von 778 Millionen US-Dollar. Der Verkauf habe „in cash“ zu einem Wert von 375 Millionen US-Dollar stattgefunden. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.