Tuning für die Reifenproduktion durch REA JET

Auf der Tire Technology Expo in Köln (11. bis 13. Februar 2014) zeigt REA JET (Mühltal, ein Geschäftsbereich der REA Elektronik GmbH) Kennzeichnungslösungen für jede Phase der Reifenherstellung. Die vorgestellten Systeme zur Beschriftung von Gummi sollen eine Optimierung der gesamten Produktionskette bewirken, Innovationen wie das Rubber Printing System RPS Ausschuss in der Fertigung reduzieren, die Effizienz steigern und damit Kosten sparen.

REA JET hat als langjähriger Partner der Reifenindustrie ein Sortiment entwickelt, das die variable und berührungsfreie Kennzeichnung aller Komponenten vom Gummirohfell über den Laufstreifen bis zum fertigen Reifen ermöglicht. Die Markierung mit Codes und alphanumerischem Text dient insbesondere der Steuerung des Warenstroms in der Fabrik und bei der Auslieferung. Sie verbessert so neben der internen auch die externe Logistik.

Neben Barcodes setzen sich dabei zunehmend 2D- bzw. Data Matrix Codes durch, die im Vergleich zu Strichcodes Vorteile bieten: Sie benötigen zur Darstellung der gleichen Information weniger Platz, können darüber hinaus weitere relevante Daten verschlüsseln und weisen eine größere Fehlertoleranz auf. Der Großschrift-Tintenstrahldrucker wird von REA JET als robustes und zukunftsfähiges System bezeichnet, das Data Matrix Codes variabel und berührungslos auf Gummiprodukte aufbringe.

Mit RPS hat REA JET eine verlierbare Kennzeichnung für die Gummi verarbeitende Industrie parat, die sich zur Beschriftung von Laufstreifen eignet. Die dafür entwickelte wasserbasierte Tinte erfülle, heißt es in einer Presseinformation, die hohen Anforderungen der Reifenhersteller: Die zuverlässige und gleichzeitig umweltfreundliche Tinte sei frei von flüchtigen organischen Verbindungen (VOC free), verschwinde während des Vulkanisierungsprozesses vollständig und hinterlasse weder Spuren auf dem fertigen Reifen noch in der Vulkanisationsform.

Das RPS kann vom Produktionsleitrechner aus gesteuert werden. Dies ermöglicht eine Umstellung der Drucktexte beim Chargenwechsel ohne Produktionsunterbrechung und ohne Eingriffe vor Ort wie den Tausch von Prägestempeln. Das spart Zeit und eliminiert das Fehlerrisiko.

Kennzeichnungslösungen von REA JET begleiten jede Stufe der Reifenherstellung. Sie reduzieren manuelle Maßnahmen und fördern so die Automatisierung der Prozesse. Das Ergebnis ist eine höhere Produktqualität, die Reduktion der Kosten und mehr Sicherheit in der Reifenfertigung. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.