„Classic Cars“ sind ein Wirtschaftsfaktor für Kfz-Gewerbe/Werkstätten

Dienstag, 17. Dezember 2013 | 0 Kommentare
 
Laut einer aktuellen BBE-Studie stehen die hierzulande rund 6,5 Millionen Old- und Youngtimer für ein jährliches Umsatzvolumen in Höhe von 14,1 Milliarden Euro, die Wartungs-, Reparatur- und Restaurationsarbeiten ebenso aufgewendet werden wie für Kfz-Versicherungen, Reifen, Felgen und angrenzende Produktbereiche (z.B. Kleidung, Unterstellkosten etc.)
Laut einer aktuellen BBE-Studie stehen die hierzulande rund 6,5 Millionen Old- und Youngtimer für ein jährliches Umsatzvolumen in Höhe von 14,1 Milliarden Euro, die Wartungs-, Reparatur- und Restaurationsarbeiten ebenso aufgewendet werden wie für Kfz-Versicherungen, Reifen, Felgen und angrenzende Produktbereiche (z.B. Kleidung, Unterstellkosten etc.)
Der Bestand an sogenannten „Classic Cars“ – gemeint damit sind Young- und Oldtimer – ist in den vergangenen fünf Jahren um durchschnittlich acht Prozent gewachsen und umfasst derzeit gut 6,5 Millionen Fahrzeuge, was gemessen am Gesamtbestand privat genutzter Pkw und Transporter einem 14-prozentigen Anteil entspricht. In Bezug auf Wartung und Reparatur sowie in deren Umfeld getätigte Ausgaben ohne Berücksichtigung von Kaufpreis oder Wert sollen sie für ein jährliches Umsatzvolumen in Höhe von 14,1 Milliarden Euro stehen – Tendenz steigend. Das sind Ergebnisse einer im Auftrag von VDA, VDIK, ZDK, Bosch, Vredestein, FSP (Partner von TÜV Rheinland), Württembergischer Versicherung, Santander, dem Fachmagazin Oldtimermarkt und dem Automobilklub AvD erstellten Marktstudie „Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer“ der BBE Automotive GmbH. „Die Bedeutung des Marktes der Old- und Youngtimer wächst – nicht zuletzt für die Fachwerkstätten im deutschen Kfz-Gewerbe“, so ZDK-Präsident Robert Rademacher. Dies hätten viele Autohäuser und Werkstätten bereits erkannt.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *