Verlängerte DTM-Partnerschaft von Audi und Schaeffler

,

Audi und Schaeffler haben ihre Zusammenarbeit rund um die DTM (Deutsche Tourenwagenmasters) um weitere drei Jahre verlängert. Das bedeutet, dass Audi-Pilot Mike Rockenfeller vom Team Phoenix Racing, der sich dieses Jahr den ersten Platz in der Fahrerwertung sichern konnte, die „Mission Titelverteidigung“ kommendes Jahr mit einem Fahrzeug angehen wird, an dem auch wieder die grün-gelben Schaeffler-Farben zu sehen sein werden. „Schaeffler, Audi, Phoenix Racing und Mike Rockenfeller – diese Verbindung passt einfach perfekt. Daher freuen wir uns, dass diese Erfolgsgeschichte eine Fortsetzung findet“, sagt Prof. Dr. Peter Gutzmer. Der Schaeffler-Entwicklungsvorstand betont in diesem Zusammenhang, dass das Engagement nicht nur eine starke Außenwirkung habe, sondern auch unternehmensintern eine positive Resonanz hervorrufe.

„Motorsport emotionalisiert und verbindet insbesondere im Erfolgsfall: Viele unserer mehr als 77.000 Mitarbeiter sind heute große Audi-, Rockenfeller- und DTM-Fans. Aber der Motorsport genießt bei Schaeffler und den Schaeffler-Marken traditionell einen besonderen Stellenwert – so wie es sich für ein innovationsgetriebenes Technologieunternehmen gehört“, ergänzt er mit Blick auf vergangene Erfolge zusammen mit BMW in der Tourenwagenweltmeisterschaft, mit Renault bei der Truck-Europameisterschaft oder mit Mitsubishi bei der Rallye Dakar. „Bei Schaeffler sind viele Emotionen mit dem Motorsport verbunden. Einen derart begeisterten Weltkonzern auf der Rennstrecke zu repräsentieren und dann auch noch erfolgreich zu sein – das macht mich glücklich und stolz“, bestätigt Rockenfeller, der sich zwischen den Rennen immer wieder die Zeit nimmt, einen der Unternehmensstandorte zu besuchen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.