Bad Kreuznacher Michelin-Standort spendet für Kinderklinik

Das Bad Kreuznacher Diakonie-Krankenhaus kann sich über eine Spende in Höhe von 4.000 Euro freuen. Diese Summe, die zur Gestaltung von Patientenzimmern auf der Kinderintensivstation verwendet werden soll, konnte Chefarzt Christoph von Buch unlängst entgegennehmen aus den Händen von Cyrille Beau, Werksdirektor der ortsansässigen Michelin-Reifenfabrik, und Heinz Fassig, Vorsitzender des dortigen Werkschores. Denn der größte Teil des Geldes wurde von Letzterem „ersungen“ im Rahmen eines Benefizkonzertes am 9. November, bei dem der Chor auf Eintrittspreise verzichtete und die Besucherinnen und Besucher stattdessen um eine Spende für die Kinderklinik bat. So kamen 3.246 Euro zusammen, die der Chor und das Michelin-Reifenwerk auf 4.000 Euro aufgestockt haben. „Wir wollen uns im Umfeld unserer Produktionsstandorte für die Region und die Menschen, die hier leben, verantwortungsvoll einsetzen“, erläutert Beau. „Deshalb freue ich mich besonders, dass unser Werkschor Michelin als kultureller Botschafter unseres Unternehmens mit der Kinderklinik eine wichtige und wertvolle Bad Kreuznacher Einrichtung unterstützt. Dem haben wir uns sehr gerne angeschlossen“, ergänzt er. cm

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.