Beitrag Fullsize Banner NRZ

Yokohama und Kumho verhandeln über globale Allianz

Auf dem weltweiten Reifenmarkt scheint sich eine neue Allianz zweier führender Hersteller anzubahnen. Wie Yokohama Rubber jetzt mitteilt, habe man am 29. November gemeinsam mit Kumho Tire eine entsprechend Absichtserklärung unterzeichnet.

Danach wollen Yokohama und Kumho jetzt Diskussionen über eine Zusammenarbeit bei Forschung und Entwicklung im Reifenbereich und damit in Bezug stehenden Bereichen sowie über eine finanzielle Überkreuzbeteiligung beider Unternehmen beginnen. Ziel der Verabredung sei es, die Wettbewerbsfähigkeit sowie das Wachstumspotenzial beider Unternehmen auf dem weltweiten Reifenmarkt zu steigern, heißt es dazu weiter in einer Mitteilung. Ein rechtlich verpflichtender Vertrag soll demnach „so schnell wie möglich“ unterzeichnet werden. Yokohama aus Japan ist aktuell der achtgrößte Reifenhersteller der Welt mit einem Jahresumsatz von 5,5 Milliarden Euro, während Kumho aus Südkorea die Nummer 13 im Ranking der weltweit größten Unternehmen der Reifenbranche mit einem Jahresumsatz von 2,8 Milliarden Euro ist. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.