Continental weiht neuen „Technology Center Campus“ in Stöcken ein

,

Continental hat die Gebäude der Forschung und Entwicklung Reifen am Standort Hannover-Stöcken renoviert und umfangreiche Baumaßnahmen abgeschlossen. Dabei wurden die Bereiche des Technologiezentrums mit einer geschlossenen Brücke („Skywalk“) mit dem Werksgelände verbunden, neue Büros und Besprechungsräume geschaffen, die Parkplätze für Mitarbeiter vergrößert und Gelände sowie Gebäude attraktiver gestaltet. „Wir freuen uns sehr, nach nun über anderthalb Jahren Bauzeit den neuen ‚Technology Center Campus’ eröffnen zu können“, sagt Geert Roik, Leiter der Forschung und Entwicklung Nutzfahrzeugreifen von Continental anlässlich der Einweihung. „Damit haben wir nicht nur optisch mit dem ‚Green-Building-Konzept’ unseren Standort attraktiver machen können, sondern können mit dem Skywalk, der die unterschiedlichen Gebäude des Werksgeländes mit dem Kern der Forschung und Entwicklung verbindet, schneller und komfortabler zu Besprechungen und Treffen wechseln. Damit sind wir unserem Ziel, schneller miteinander kommunizieren zu können, erheblich näher gekommen.“

Lange mussten die rund 3.000 Mitarbeiter der Continental am Standort in Hannover-Stöcken Baulärm und an andere Einschränkungen hinnehmen, jetzt ist der neue "Technology Center Campus" fertig

Lange mussten die rund 3.000 Mitarbeiter der Continental am Standort in Hannover-Stöcken Baulärm und an andere Einschränkungen hinnehmen, jetzt ist der neue “Technology Center Campus” fertig

An der Neugestaltung des Technologiezentrums waren rund 21 Monate lang rund 120 Mitarbeiter diverser Baufirmen beteiligt, der Entwurf stammt vom Architekturbüro Schulze und Partner in Hannover. Insgesamt wurde auf einer Fläche von etwa 10.000 m² gearbeitet, das Gebäude 6 an der Straße Jädekamp wurde mit dem Gebäude 37, ca. 90 Meter im Werksgelände entfernt, durch den auffallenden Skywalk verbunden. Gleichzeitig wurden die Gebäudefassaden neu strukturiert, dabei ist der „Green-Building“-Aspekt, der Pflanzen mit in die Gestaltung einbezieht, das verbindende Gestaltungselement geworden. Bei der Neugestaltung der Parkplätze konnten weitere Aufenthaltsbereiche für Mitarbeiter im Freien gewonnen werden. Continental will mit der Umgestaltung die Attraktivität des Forschungs- und Entwicklungsstandortes Hannover-Stöcken erhöhen und die Infrastruktur modernen Anforderungen anpassen. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.