Verdopplung der Produktionskapazität im thailändischen Yokohama-Werk

Wie unsere britische Schwesterzeitschrift TYRES & ACCESSORIES unter Berufung auf thailändische Medien schreibt, plant Yokohama, die Kapazitäten im Reifenwerk Rayong in etwa zu verdoppeln, um von dort aus vor allem die Länder der ASEAN-Region mit Reifen zu versorgen. Innerhalb der nächsten fünf bis sechs Jahre solle sich die Fertigungskapazität radialer Bus- und Lkw-Reifen arbeitstäglich auf 2.080 verdoppeln, die für Pkw-Reifen von heute 12.200 auf 26.000 erhöhen.

Wie sich der Stellenwert der Fabrik verschiebt, mag man daran ablesen: Im Jahre 2012 wurden noch 60 Prozent der produzierten Reifen nach Nordamerika exportiert. Dieser Anteil war schon 2013 wesentlich geringer und soll künftig auf nur noch sieben Prozent der Gesamtkapazität schrumpfen. Auf der anderen Seite wächst der Fertigungsanteil für den heimischen thailändischen Markt von zehn auf bereits 42 Prozent im Jahre 2013, während neun Prozent für Europa und 26 Prozent für die anderen ASEAN-Märkte und Australien bestimmt waren. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag Fullsize Banner unten