4×4-/Lkw-Reifenabsatz so lala – der von Pkw-/Llkw-Reifen eher nicht

,

Berichtete die NEUE REIFENZEITUNG vor Kurzem bereits über ein zehnprozentiges Absatzminus bei Pkw-Winterreifen (Handel an Verbraucher) im für dieses Geschäft so wichtigen Monat Oktober, so liegen zwischenzeitlich weitere Zahlen zum deutschen Ersatzgeschäft mit Stand nach den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres vor. Sehr viel erbaulicher sind die aber auch nicht, selbst wenn es hier und da aus einigen Segmenten durchaus Positives zu berichten gibt.

Die guten Nachrichten also zuerst. Mit Blick auf das Geschäft des Handels mit dem Endverbraucher weist das sogenannte Sell-out-Panel des Wirtschaftsverbandes der deutschen Kautschukindustrie (WdK) für 4×4-/Offroadreifen bis dato ein fast neunprozentiges Plus aus. Allein im Oktober wurden demnach über 24 Prozent mehr an Bereifungen für Allradler, Geländewagen, SUVs (Sport Utility Vehicles) – oder wie immer man die zugrunde liegende Fahrzeugkategorie nennen mag – verkauft, wobei es sich aller Wahrscheinlichkeit nach wohl um solche für den Wintereinsatz gehandelt haben dürfte. Zu einem Plus hat es bei den Lkw-Reifen zwar weder aus Monatssicht noch bezogen auf den bisherigen Jahresverlauf gereicht, aber immerhin wurden dem WdK zufolge in diesem Oktober genauso viele Reifen für Lastkraftwagen vom Handel in Richtung Verbraucher vermarktet wie im Vorjahresmonat, sodass die Zwischenbilanz nach nunmehr zehn Monaten mit gut einem Prozent nur ein vergleichsweise kleines Minus ausweist.

Allerdings waren das die mehr oder weniger einzigen positiven Aspekte, die man der aktuellsten WdK-Absatzstatistik für das deutsche Reifenersatzgeschäft entnehmen kann. Dass die Verkaufszahlen von Pkw-Sommerreifen ausgerechnet im Oktober in die Höhe schnellen würden, wird ohnehin kaum jemand ernsthaft erwartet haben, und tatsächlich bleibt die Bilanz des diesjährigen Sommergeschäftes mit Autoreifen, wie sie schon Ende September war: bescheiden, weil von Januar bis einschließlich Oktober gut zehn Prozent weniger Reifen dieses Typs hierzulande einen Käufer fanden. Schwerer aber wiegt, dass aus dem gut dreiprozentigen Plus bei Pkw-Winterreifen zum Stand Ende September nur einen Monat später ein vierprozentiges Minus geworden ist. In Summe über beide Reifengattungen ist das gleichbedeutend damit, dass sich der deutsche Pkw-Reifenersatzmarkt stückzahlenmäßig im bisherigen Jahresverlauf um fast acht Prozent rückläufig entwickelt hat. Angesichts dessen das vierprozentige Minus bei Llkw-Reifen als vergleichsweise „gut“ zu bezeichnen, käme aber trotzdem wohl nur ausgesprochenen Optimisten wenigen in den Sinn.

Ähnlich durchwachsen, aber tendenziell auch eher negativ fällt die Zwischenbilanz bezüglich des Reifenersatzgeschäftes aus, wenn man auf die Absatzzahlen der Industrie in Richtung des Handels (Sell-in) blickt. Mit den 17,5 Millionen Stück, welche die Statistik der European Rubber Manufacturers’ Conference (ERMC) diesbezüglich ausweist, wurden von Januar bis Oktober zwar fast ein Prozent mehr Pkw-Sommerreifen an die Vermarktungspartner hierzulande ausgeliefert, dafür aber mit 18,1 Millionen Einheiten gut neun Prozent weniger Pkw-Winterreifen. Im Summe kommt das einem fast fünfprozentigen Minus auf bis dato alles in allem 35,6 Millionen Pkw-Reifen gleich, während die Zahl der an den Handel gelieferten 4×4-/Offroadreifen mit rund 2,5 Millionen Stück stabil blieb. Hinsichtlich Llkw-Reifen lieferte die Industrie mit knapp 2,7 Millionen Einheiten gut 17 Prozent weniger ihrer Produkte in diesem Segment an ihre Handelspartner aus, während das Geschäft mit Lkw-Reifen der Industrie derzeit mehr Anlass zur Freude bietet. Denn mit über 1,1 Millionen Stück in den ersten zehn Monaten dieses Jahres konnten acht Prozent mehr Lkw-Reifen abgesetzt werden als im selben Zeitraum 2012. christian.marx@reifenpresse.de

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] insbesondere im deutschen Pkw-Reifengeschäft während des zweiten Halbjahres und der Hoffnung auf das diesjährige Winterumrüstgeschäft kämpfe der Reifenfachhandel, der seinen Worten zufolge eine der für Rema Tip Top wichtigsten […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.