Beitrag Fullsize Banner NRZ

Bridgestone nimmt in Europa wieder Fahrt auf – Quartalsbericht

Bridgestone wächst wieder deutlich – auch in Europa scheint für den japanischen Hersteller die Talsohle durchschritten zu sein. Wie das Unternehmen jetzt meldet, sind von Januar bis September 2,6 Billionen Yen (19,6 Milliarden Euro) umgesetzt worden, was einer Steigerung um 17 Prozent entspricht; allein im dritten Quartal stieg der Umsatz um 22 Prozent. Auch der operative Gewinn legte im Berichtszeitraum mit über 56 Prozent wieder deutlich auf jetzt 319 Milliarden Yen (2,4 Milliarden Euro) zu und stand somit für eine Umsatzrendite in Höhe von 12,2 Prozent. Auch in Europa scheint sich der Wind langsam zu drehen.

Wie Bridgestone berichtet, ist der Umsatz hier von Januar bis September um 19 Prozent auf jetzt 312 Milliarden Yen (2,35 Milliarden Euro) angestiegen. Auch wenn der operative Gewinn im dritten Quartal gegenüber dem zweiten Quartal in Europa noch einmal deutlich einbrach, berichtet Bridgestone für die Zeit von Juli bis September wenigstens einen Gewinn in Höhe von 1,1 Milliarden Yen (8,3 Millionen Euro). Dies ist zwar minimal und reicht ‚nur’ für eine Umsatzrendite von einem Prozent in Europa, doch sieht der weltgrößte Reifenhersteller die Zukunft in Europa wieder in einem besseren Licht, musste man doch im ersten Quartal 2013 und dem zweiten Halbjahr 2012 Verluste in Europa hinnehmen. Trotz eines weiterhin stagnierenden europäischen Marktes mit rückläufigen Pkw-Reifenabsätzen von Januar bis September konnte Bridgestone bei Lkw-Reifen für die hiesigen Ersatzmärkte zweistellige Zuwachsraten verzeichnen. ab

Mehr dazu erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.