Reifenkonzept PneuTrac von Mitas

Die Agritechnica 2013 in Hannover wird die Weltpremiere eines vom Anbieter als revolutionär bezeichneten Reifenkonzepts erleben, das auf dem Mitas-Stand vorgestellt wird: „PneuTrac“. Hierbei sollen die Vorzüge des traditionellen pneumatischen Reifens mit denen eines Gummibandlaufwerks verbunden werden. Besucher haben die Möglichkeit, sich den „PneuTrac“ auf dem Mitas-Stand B06 in Halle 9 anzusehen.

„Der Mitas PneuTrac ist eine Revolution in der Reifenkonstruktion“, sagt Andrew Mabin, Direktor Marketing & Sales bei dem tschechischen Unternehmen. „Mitas sticht als Innovator in der Reifenindustrie hervor. Das Konzept zeigt, dass wir über den Tellerrand gängiger Herstellungsverfahren hinausschauen und den Fokus auf den praktischen Nutzen für Landwirte richten. Es ist noch ein langer Weg vom Konzept zum Verkaufsprodukt, bei der die Herausforderung auch darin besteht, die Vorzüge eines Laufbandes zu den Kosten einer herkömmlichen Reifenkonstruktion herzustellen, aber die ersten Resultate sind sehr vielversprechend.“

Mitas PneuTrac zeichne sich – heißt es in einer Presseaussendung – durch bessere Traktion bei niedrigerem Schlupf aus und führe somit zu niedrigeren Betriebskosten und höheren Ernteerträgen verglichen mit Standardreifen. PneuTrac gewähre hohe Seitenstabilität bei niedrigen Luftdrücken und sorge dadurch für Fahrkomfort und Sicherheit, ohne dass eine Anpassung des Fülldrucks erforderlich ist.

„Aktuelle Tests mit dem PneuTrac auf unserem Testgelände haben uns den Beweis geliefert, dass es sich bei PneuTrac um ein hervorragendes Konzept zur  Leistungssteigerung von Landwirtschaftsmaschinen handelt“, sagt Hans-Ulrich Klose, Leiter AE bei Mitas. „Wir werden die Ergebnisse auf der  Agritechnica bekanntgeben“, ergänzt er. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.