Bridgestone setzt Markenstrategie für Bandag-Laufstreifen um

Mittwoch, 30. Oktober 2013 | 0 Kommentare
 
Yves Kerstens (Managing Director Commercial Business Unit, links) und Steven Janssens (Executive Manager Retread) hatten im Frühjahr die Änderungen an der Markenstrategie bereits gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG angekündigt, jetzt wird sie schrittweise umgesetzt
Yves Kerstens (Managing Director Commercial Business Unit, links) und Steven Janssens (Executive Manager Retread) hatten im Frühjahr die Änderungen an der Markenstrategie bereits gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG angekündigt, jetzt wird sie schrittweise umgesetzt
Wie Bridgestone bereits im Frühjahr gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG erklärte, wolle man künftig ausschließlich auf die Marke Bandag setzen, wenn es um das eigene Runderneuerungsangebot in Europa geht. Nun hat der japanische Reifenhersteller damit begonnen, schrittweise die ersten Produkte aus dem Sortiment von „Bridgestone Retreads“ in Bandag umzuwidmen. So ist der M729Evo Antriebsachsreifen nun nur noch als Bandag-Laufstreifen erhältlich. Im Rahmen dieser Markenstrategie soll die verbleibenden Produkte ebenfalls demnächst nur noch als Bandag-Laufstreifen angeboten werden, heißt es dazu in einer Mitteilung des Herstellers. ab

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *