Titan International will jetzt sogar vier Fabriken in Europa übernehmen

,

Titan Internationals Chairman und CEO macht offenbar eine Rolle rückwärts, was sein Engagement in Europa angeht. Hatte sich Maurice Taylor noch Anfang des Jahres mit Häme über die Arbeitsmoral in Europa im Allgemeinen und in Frankreich im Besonderen ausgelassen, so denkt er nun ganz offenbar und öffentlich gleich über etliche Investitionen diesseits des Atlantiks nach.

Wie Taylor gegenüber der Financial Times bestätigte, stehe er derzeit im Kontakt mit dem französischen Industrieminister Arnaud Montebourg und verhandele erneut über die Übernahme der Goodyear-Landwirtschaftsreifenfabrik Amiens-Nord; Montebourg hatte diese Gespräch kürzlich öffentlich gemacht. Gleichzeitig, so Taylor weiter gegenüber der britischen Zeitung, sei Titan International jetzt an der Übernahme von drei weiteren Reifenfabriken in Europa interessiert. Dadurch könnte sich der Jahresumsatz in Europa von aktuell 750 Millionen (2012) auf dann 1,3 Milliarden Dollar erhöhen.

Taylor nannte zwar keine konkreten Übernahmeobjekte, betonte aber, sein Interesse gelte ausschließlich Fabriken in Märkten, in denen Titan International bereits mit eigenen Strukturen aktiv sei: dies sind Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien und Spanien. Der Chairman und CEO setze auf die wieder erstarkende Wirtschaft in Europa. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.