Eigentümer der Hyosung Group der Steuerhinterziehung beschuldigt

Steuerfahnder haben jetzt die Unternehmenszentrale der Hyosung Group in Seoul durchsucht und dort Computer und Unterlagen beschlagnahmt. Ihr Verdacht: Steuerhinterziehung. Im Mittelpunkt steht dabei Cho Suck-Rai, Chairman der Unternehmensgruppe, die vornehmlich durch ihre Stahlcordproduktion in der Reifenbranche bekannt ist. Dem Vernehmen nach geht es dabei um einen Zeitraum von zehn Jahren und nicht gezahlte Steuern in Höhe von einer Billion Won (680 Millionen Euro). Die Hyosung-Gruppe ist mehrheitlich in Familienbesitz; dem 79-jährigen Familienoberhaupt wird außerdem vorgeworfen, aus Steuergründen Aktienpakete unter falschem Namen gehalten zu haben. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.