Titelregen für Michelin im Supermoto-Sport der DACH-Region

,

Alle Supermoto-Meister in den deutschsprachigen Ländern haben 2013 ihre Titel auf frei verkäuflichen Michelin-Reifen eingefahren: In Deutschland, Österreich und der Schweiz bzw. der DACH-Region konnte sich die französische Marke insgesamt fünf Meistertitel sichern. Drei davon fuhr der 18-jährige Österreicher Lukas Höllbacher ein, denn er entschied die Klasse „S1“ sowohl in Deutschland als auch in seinem Heimatland für sich sowie in Österreich zugleich noch das „S-Open“-Klassement. Darüber hinaus konnte seine 16-jährige Schwester Laura Höllbacher – ebenfalls auf Michelin-Reifen – den Titel im „Ladies‘ Cup“ der Alpenrepublik holen. Und in der Schweiz heißt der Supermoto-Meister einmal mehr Philippe Dupasquier, der seit Jahren auf Reifen der französischen Marke an seiner KTM vertraut. Für ihn ist es bereits der fünfte Meistertitel in Folge. cm

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.