Käufer für das Carlisle-Reifen- und -Rädergeschäft ist gefunden

Mittwoch, 23. Oktober 2013 | 0 Kommentare
 
Ende Juli hatte der amerikanische Mischkonzern Carlisle Companies Inc. (Charlotte/North Carolina) seine zweitgrößte Sparte Carlisle Transportation Products (CTP), zu der ganz wesentlich das Reifen- und Rädergeschäft einschließlich eines neuen Werkes in Jackson (Tennessee) gehört, als nicht mehr zum Kerngeschäft gehörig zum Verkauf gestellt. Jetzt hat Carlisle mit der American Industrial Partners (New York) einen verbindlichen Vertrag geschlossen, der den CTP-Verkauf „in cash“ zu einem Wert von 375 Millionen US-Dollar beinhaltet. CTP hatte 2012 für einen Umsatz von 778 Millionen Dollar gestanden und vor allem sowohl Diagonal- als auch Radialreifen sowie Stahlräder und dazugehöriges Zubehör gefertigt. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *