Pirelli Deutschland strukturiert Geschäftsbereich Technik neu

,

Die Pirelli Deutschland GmbH hat den Geschäftsbereich Technik neu strukturiert und den Aufgabenbereich von Michael Wendt (53), Geschäftsführer Forschung und Entwicklung, erweitert. Wendt leitet seit dem 1. August zusätzlich die Abteilungen Produktion und Qualität der deutschen Niederlassung des Reifenherstellers. Im neu strukturierten Geschäftsführungsressort „Technische Bereiche“ sind diese Abteilungen gebündelt.

„Der italienische Reifenkonzern Pirelli will bis 2015 internationaler Marktführer im Premiumsegment werden. Um dieses Ziel zu erreichen konzentriert das Unternehmen Ressourcen und investiert kontinuierlich in neue Technologien und die Entwicklung innovativer Produkte. In dieser Ausrichtung spielt die Pirelli Deutschland GmbH aufgrund der technologischen Kompetenz und der Nähe zu den renommierten deutschen Automobilherstellern eine wichtige Rolle“, heißt es dazu vonseiten des Reifenherstellers. Die Zusammenlegung der technischen Bereiche in einem Ressort solle „die erfolgreiche Umsetzung der Premiumstrategie des Konzerns und den stetigen Ausbau der Position der Pirelli Deutschland GmbH unterstützen.“

Michael Wendt ist Diplom-Physiker, er begann seine Laufbahn bei Pirelli bereits im Jahr 1989. Nach verschiedenen Stationen in der Reifenentwicklung am Standort Breuberg wechselte er 2002 in die Konzernzentrale nach Mailand. Dort war er in leitender Funktion als Platform Manager HP, UHP sowie Forschung und Vorentwicklung tätig. 2007 kehrte Wendt nach Breuberg zurück und verantwortet seitdem den Bereich Forschung und Entwicklung. In seiner Funktion berichtet er an den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.