Auch ETRMA sieht „Zeichen der Erholung“

Mittwoch, 16. Oktober 2013 | 0 Kommentare
 
Nach einem schwachen Start ins neue Reifenjahr zeigen die aktuellen Zahlen der ETRMA eine schrittweise Erholung. Wie der Herstellerverband mitteilt, wurden in der Zeit von Januar bis September in Europa 148,8 Millionen Pkw-Reifen von der Industrie an den Reifenhandel verkauft (Sell-in). Dies waren nur noch zwei Prozent unter den Vorjahresabsätzen. Während die Absätze bei Landwirtschaft- und Motorradreifen auf Vorjahresniveau verharrten, setzen die Reifenhersteller in Europa in den ersten neun Monaten sogar sieben Prozent mehr Lkw-Reifen ab, und zwar in Summe 6,5 Millionen Stück. Wie der Verband weiter meldet, haben die Absatzzahlen im dritten Quartal allesamt über Vorjahresniveau gelegen. Die ETRMA spricht in diesem Zusammenhang von „Zeichen der Erholung“. ab

Schlagwörter:

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *