Beitrag Fullsize Banner NRZ

Agritechnica mit Beteiligung der Bridgestone-Marke Firestone

Bridgestone nimmt mit seiner Marke Firestone an der diesjährigen Agritechnica in Hannover teil. Auf dem 238 Quadratmeter großen, zweistöckigen Stand (Halle 9, Stand Nr. G23) stellt das Unternehmen komplett in Europa hergestellte Landwirtschaftsreifen von Firestone aus. In den letzten beiden Jahren hat Firestone 75 Prozent der in der Landwirtschaft eingesetzten Radialreifen einem „Facelift“ unterzogen. Der Maxi Traction für Erntemaschinen und der Pflegereifen Performer sind die jüngsten Produkte in diesem Entwicklungsprozess.

Patentierte „Doppelwinkelstollen“-Technologie

 Alle Produkte der Serie Firestone Performer und Maxi Traction verfügen über die patentierte „Doppelwinkelstollen“-Technologie, die bis zu vier Prozent mehr Traktion als Standardreifen bietet, heißt es in einer Presseaussendung. Zudem verfüge dieses Profil über sehr gute Selbstreinigungseigenschaften, sodass Erde und Schmutz nicht an den Reifen haften bleiben – was zu einer zusätzlich verbesserten Traktion beiträgt.

Bei unabhängigen Tests, die 2012 und 2013 in Belgien und Deutschland durchgeführt wurden, wurden der Performer 65 (650/65 R42) und der Maxi Traction IF (IF710/70 R38) mit drei Wettbewerbern verglichen. Dabei demonstrierten die Firestone-Reifen Überlegenheit in Sachen Traktion und Arbeitstempo.

Besucher der Agritechnica können sich nicht nur über neue Produkte und Technologien von Firestone informieren, sondern haben auch Gelegenheit, mehr über die lange Tradition der Marke Firestone und deren Rolle als Hersteller von Landwirtschaftsreifen zu erfahren. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.