Titan-Akquisition in Russland abgeschlossen

Ein Konsortium bestehend aus dem US-amerikanischen AS-/EM-Reifen- und Räderkonzern Titan International Inc. (Quincy/Illinois), der Investorengruppe One Equity Partners (OEP) und dem Russian Direct Investment Fund (RDIF) hat jetzt die im Juni angekündigte Akquisition der Mehrheit an Voltyre-Prom (Wolgograd/Russland) abgeschlossen. Verkäufer des Werkes zur Produktion von Landwirtschafts- und Industriereifen ist der Hersteller Cordiant, der sich auf Pkw- und Lkw-Reifen konzentrieren will.

Der Verkaufspreis wird mit 94 Millionen US-Dollar beziffert und beinhaltet unter anderem alte Schulden. Voltyre-Prom hatte nach eigenen Angaben in Russland im Jahre 2012 einen Marktanteil von 43 Prozent bei Landwirtschaftsreifen sowie von 16 Prozent bei Industriereifen und insgesamt etwa 200 Millionen US-Dollar umgesetzt. Die Führung des Gemeinschaftsunternehmens wird bei Titan liegen, wobei der US-Konzern an Kundenkontakte aus dem Heimatmarkt anknüpfen kann, denn Firmen wie Deere, Agco oder CNH expandieren derzeit in Russland, wo aktuell der Markt für modernes landwirtschaftliches Gerät wächst. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.