Zwei deutsche Continental-Automotive-Werke ausgezeichnet

Montag, 14. Oktober 2013 | 0 Kommentare
 
Der internationale Automobilzulieferer Continental hat große Anerkennung für das Continental Business System (CBS) erhalten, mit dem das Unternehmen den „Lean“-Ansatz von schlanken Prozessen, kurzen Entscheidungswegen und hoher Mitarbeiterverantwortung umsetzt. Beim renommierten Wettbewerb „Fabrik des Jahres / Global Excellence in Operations“ stehen in diesem Jahr gleich zwei deutsche Continental-Werke auf dem Siegerpodest: Das Werk Karben erhält den Deutschen Award „Global Excellence in Operations“, mit dem Spitzenleistungen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg ausgezeichnet werden; das Werk Regensburg siegte in der Kategorie „Hervorragendes Produktionssystem“ und wurde von der Jury für das hohe Niveau von Produktionsleistung und Qualitätssicherung, das erfolgreiche Verbesserungsprogramm sowie die umfassende Mitarbeiterverantwortung gelobt. Der 1992 eingeführte Wettbewerb „Fabrik des Jahres“ – der 1999 um den Award „Global Excellence in Operations“ ergänzt wurde – ist der traditionsreichste Wettbewerb für die produzierende Industrie in Deutschland. Er wird veranstaltet von der Wirtschaftszeitung „Produktion“ und A.T. Kearney, einer der größten strategischen Unternehmensberatungen weltweit. In Karben fertigt Continental eine breite Palette von Elektronikkomponenten für unterschiedliche Kontroll- und Steuergeräte. In Regensburg betreibt der Continental-Konzern sein weltweit größtes Produktionswerk für Fahrzeugelektronik. Hier werden Produkte für acht verschiedene Geschäftsbereiche gefertigt, von Sensorsystemen über Getriebesteuerungen bis zu Motorkomponenten. ab

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *