Fahrzeugneuzulassungen in Deutschland weiter rückläufig

Selbst wenn das Kraftfahrtbundesamt (KBA) selbst davon spricht, die Zahl der neu zugelassenen Personenkraftwagen habe im September nahezu den Wert des Vorjahresmonats erreicht, so entsprechen die rund 247.200 neu in den Verkehr gekommenen Autos dennoch einem Rückgang um 1,2 Prozent. Insgesamt wurden in den ersten neun Monaten des Jahres gut 2,2 Millionen und damit sechs Prozent weniger Neuwagen zugelassen als im selben Zeitraum 2012. Nicht viel besser sieht es in den anderen Fahrzeugsegmenten aus, wo nach neuen Monaten etwa bei den Krafträdern ein Minus von 2,1 Prozent auf in Summe knapp 127.200 Maschinen zu Buche schlägt. Rückläufig entwickelten sich auch die Neuzulassungen von Lkw, für die das KBA von fast 180.900 Einheiten berichtet, was einem Minus von 6,6 Prozent entspricht. „Als einzige Fahrzeugklasse der Nutzfahrzeuge wiesen die Kraftomnibusse nach Abschluss des dritten Quartals ein positives Vorzeichen auf“, so die Behörde mit Blick auf das dort aufgelaufene Plus in Höhe von drei Prozent auf gut 3.600 Busse. In Summe kamen von Januar bis September rund 2,6 Millionen neue Kfz sowie gut 198.600 neue Kfz-Anhänger auf bundesdeutsche Straßen, was Rückgängen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Rückgängen von 5,8 respektive 3,2 Prozent gleichkommt. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.