Aus zwei Sparten macht Nokian eine

Zum 1. Januar 2014 fasst der finnische Reifenhersteller Nokian Tyres seine beiden Sparten „Heavy Tyres“ (Landwirtschafts-, Forst-, EM- und Industriereifen) und Truck Tyres (die deutlich kleinere Geschäftseinheit für Lkw-Reifen) zum Profit Center „Commercial Tyres“ zusammen. Die beiden bislang getrennt geführten Bereiche standen im vergangenen Jahr für einen Umsatz von ca. 150 Millionen Euro, Auswirkungen ihres Zusammenschlusses auf die etwa 280 Mitarbeiter in der Stadt Nokia seien nicht zu erwarten, teilt das Unternehmen mit. Der bisherige Direktor von Heavy Tyres Jarmo Puputti verlässt das Unternehmen mit Wirkung 1. November. Direktor der neuen Geschäftseinheit wird Pontus Stenberg, der bereits ab 1. Oktober Heavy Tyres führen wird. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.