Bei diesjähriger „Reifen China“ über 120 Aussteller vertreten

, ,

Wenn die „Reifen China“ vom 13. bis 15. November ihre Pforten in Shanghai öffnet, dann werden bei der Fachmesse für den asiatischen Reifenmarkt mehr als 120 Aussteller ihr Angebot in den Bereichen Reifen, Räder und Werkstatt präsentieren. Damit verzeichnen die Veranstalter – Messe Essen und China United Rubber Corporation (CURC) – in Bezug auf die Ausstellerzahl eigenen Worten zufolge ein leichtes Plus im Vergleich zum Opens external link in new windowvergangenen Jahr. Wie es weiter heißt, werden bei der Messe im Shanghai New International Expo Exhibition Center unter anderem alle Top-15-Reifenhersteller Chinas erwartet, darunter Double Coin Holdings, Shandong Linglong Tyre und Cooper Chengshan. Daneben sollen zudem Unternehmen aus Deutschland, Belgien, Russland, den Niederlanden, Malaysia, den USA, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Polen, Japan, Indien, Großbritannien und Thailand vor Ort vertreten sein bzw. ihr Portfolio zeigen. Vor allem in Sachen runderneuerter Reifen und Motorradreifen wird eine stark gestiegene Nachfrage nach Standflächen berichtet.

Als eine der Stärken der Messe, deren ideeller Träger der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk (BRV) ist, wird bei alldem freilich der direkte Kontakt zwischen Herstellern und Händlern gezählt: 45 Prozent der Aussteller sind demnach Hersteller, weitere 40 Prozent Händler. Außerdem sollen Aussteller und Besucher von der parallel stattfindenden „RubberTech China“ profitieren: Zu dieser Fachmesse für Gummiverarbeitung und Gummiherstellung in China kommen rund 430 Aussteller. „Gemeinsam mit der ‚RubberTech China’ bildet die ‚Reifen China’ die gesamte Wertschöpfungskette rund um den Reifen ab: von der Rohstoffverarbeitung über die Produktfertigung bis zum Verkauf“, so die Messe Essen, die darauf verweist, dass im Rahmen beider Veranstaltungen dieses Jahr erneut wieder das „China-Forum“ stattfindet, bei dem Experten die aktuelle Entwicklung des Reifen- und Gummimarktes beleuchten. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.