ELA-Raummodule bieten „optimale Lagerbedingungen“

Mit Herbsteinbruch steht vielen Unternehmen der Reifenwechsel bei ihren Fuhrparks bevor. Nicht selten stellt sich dabei die Frage, wo die Sommerreifen fachgerecht und gleichzeitig platzsparend eingelagert werden können. Mit seinen speziell ausgestatteten Lagercontainern bietet ELA für Unternehmen und Autobetriebe eine einfache wie auch flexible Lösung. Um auch im nächsten Frühjahr die Reifen ohne Einschränkung nutzen zu können, empfiehlt sich eine kühle und trockene Lagerung in einem dunklen Raum fern von Fetten und Ölen. Aus stabilem Stahl und ausgestattet mit einer doppelflügeligen Tür bieten die Raumsysteme von ELA „optimale Bedingungen für eine nachhaltige Einlagerung“, heißt es dazu in einer Mitteilung. „ELA-Lagereinheiten halten Licht und Feuchtigkeit als schädigende Faktoren von den Reifen fern“, erklärt Geschäftsführer Günter Albers. Auf Wunsch können die ELA-Container mit einer speziellen Diebstahlsicherung versehen werden. Zu den weiteren Ausstattungsmöglichkeiten gehören eine Elektroinstallation, Heizung sowie verzinkte Reifenregale. Schon in Standard-Ausführung finden in den mobilen Lagerstätten von ELA bis zu 200 Reifen Platz – genug, um saisonale Lagerengpässe auszugleichen. „Durch den Einsatz von ELA-Reifencontainern können Autobetriebe und Unternehmen ihren immobilen Lagerraum selbst in Hochphasen des Reifenwechsels wie gewohnt nutzen“, so Albers. „Und sollte ein Container nicht reichen: Unsere Raumlösungen sind flexibel liefer- und stapelbar.“ ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.