480 Jobs gehen in Westeuropa bei Tenneco verloren

Der amerikanische Zulieferer Tenneco Inc. (Lake Forest/Illinois, unter anderem Marke Monroe für Stoßdämpfer und Marke Walker für Abgassysteme) reagiert auf die schwache wirtschaftliche Lage in Europa und wird insgesamt etwa 480 Arbeitsplätze abbauen. Betroffen sind die beiden Stoßdämpferwerke in Gijon (Spanien) und Sint-Truiden (Belgien).

Das spanische Werk soll im ersten Quartal des nächsten Jahre völlig geschlossen werden, sodass dort 230 Arbeitsplätze verloren gehen. In Gijon wie in Sint-Truiden wird für die Erstausrüstung wie fürs Ersatzgeschäft gefertigt. Zwar muss auch ein Großteil der Arbeiter im belgischen Werk gehen, wobei vor allem die Produktionsbereiche betroffen sind, die starken personellen Einsatz erfordern. In stärkerem Maße automatisierte Arbeitsprozesse und höherwertige Produkte sollen allerdings in Sint-Truiden verbleiben. Ansonsten sollen Fertigungsanlagen und Kundenaufträge in Schwesterwerke verlagert werden. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.