Continental senkt Zinskosten

Continental hat eine weitere Euro-Anleihe mit einem Emissionsvolumen von 750 Millionen Euro erfolgreich bei institutionellen und privaten Investoren platziert und senkt damit die Zinskosten. Die von der Continental AG unter dem im Mai aufgesetzten Rahmen-Emissionsprogramm (Debt Issuance Program) ausgegebene Anleihe läuft über sieben Jahre und wird jährlich mit 3,125 Prozent fest verzinst.

Die Zinszahlungen erfolgen jährlich nachträglich. Der Ausgabekurs beträgt 99,228 Prozent. Der vorgesehene Emissionstag für die Anleihe ist der 9. September 2013. Sie soll in den Geregelten Markt der Luxemburger Wertpapierbörse eingeführt werden. Bank of America Merrill Lynch, Commerzbank AG, Credit Agricole CIB, DZ Bank AG, Mediobanca und The Royal Bank of Scotland sind die gemeinsamen Bookrunner für diese Anleihetransaktion.

Die daraus erzielten Erlöse werden genutzt, um die im Oktober 2010 mit einer Laufzeit von acht Jahren ausgegebene Anleihe vorzeitig zurückzuzahlen. Damit wird gleichzeitig eine weitere Verbesserung des Fälligkeitenprofils der Finanzverbindlichkeiten erreicht. Die vorzeitige Rückzahlung der von der Conti-Gummi Finance B.V. emittierte Euro-Anleihe (ISIN DE000A1A1P25) mit einem Kupon von 7,125 Prozent und einem Nominalvolumen von 625 Millionen Euro erfolgt am 8. November 2013, fünf Jahre vor der regulären Fälligkeit. Der Rückzahlungspreis liegt bei 103,563 Prozent. Über die vorzeitige Rückzahlung einer weiteren im Oktober 2010 begebenen und sechs Jahre laufenden Emission ist noch keine Entscheidung getroffen worden.

Continental hatte im Mai dieses Jahres ein Rahmen-Emissionsprogramm in Höhe von insgesamt fünf Milliarden Euro aufgesetzt. Damit ist es möglich, noch flexibler auf Marktentwicklungen reagieren und kurz-, mittel- und langfristige Anleihen schnell am Kapitalmarkt platzieren zu können. Unter diesem Programm hatte Continental bereits im Juli eine Euro-Anleihe mit einem Nominalvolumen von 750 Millionen Euro, einem Kupon von drei Prozent und einer Laufzeit von fünf Jahren begeben. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.