Goodyear Dunlop runderneuert kundeneigene Lkw-Reifen

Montag, 19. August 2013 | 0 Kommentare
 
Goodyear Dunlop bietet seinen Kunden jetzt auch die Werksrunderneuerung von eigenen Karkassen an, den sogenannten „Costumer Own Casings“ (COC)
Goodyear Dunlop bietet seinen Kunden jetzt auch die Werksrunderneuerung von eigenen Karkassen an, den sogenannten „Costumer Own Casings“ (COC)

Goodyear Dunlop erweitert zum September 2013 sein Angebot bei Lkw-Reifen um die Heißrunderneuerung kundeneigener Karkassen, sogenannter „Costumer Own Casings“ (COC). Das vom Unternehmen praktizierte Multi-Leben-Konzept mit Nachschneiden, Runderneuern und erneut Nachschneiden könne das Leben eines neuen Reifens um das Eineinhalbfache verlängern und das zu 80 Prozent der Kosten eines Neureifens. Für Transportunternehmen bedeute dies eine Reduzierung der Kosten pro Kilometer und gleichzeitig eine Steigerung der Wirtschaftlichkeit.

Neben den bestehenden Optionen des Karkassenankaufs und des Karkasstauschs besteht künftig für Fuhrunternehmer die Möglichkeit, ihre abgefahrenen Lkw-Reifen von Goodyear Dunlop heißrunderneuern zu lassen; sie erhalten dann einen mit dieser Karkasse heißrunderneuerten Reifen. Die Kunden zahlen dabei nur für den Runderneuerungsprozess des Reifens, dessen ‚Lebensgeschichte’ sie meistens gut kennen. Der Kunde kann beim COC-Verfahren zwischen verschiedenen Reifenmodellen wählen.

Goodyear- und Dunlop-Karkassen der neuesten Generation können als Treadmax- bzw. Multitread-Reifen heißrunderneuert werden. Dabei kommen die gleichen Materialien wie bei den Neureifen zum Einsatz, sodass diese Reifen auch die nahezu identischen Eigenschaften wie die entsprechenden Neureifen besitzen.

Goodyear- und Dunlop-Karkassen der vorherigen Generationen sowie Karkassen der Marken Fulda und Sava werden als heißrunderneuerte Nexttread-Produkte angeboten. Neben dem Geldbeutel schont die Runderneuerung auch die Umwelt. Im Vergleich zur Herstellung eines neuen Reifens werden rund zwei Drittel weniger Öl verbraucht und bis zu einem Drittel weniger Treibhausgase produziert.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *