Erster Gesundheitstag im Hause Tyre24 wird als „voller Erfolg“ verbucht

Mitte August hat die Tyre24-Gruppe erstmals einen sogenannten Gesundheitstag veranstaltet und das – wie es vonseiten des Unternehmens aus Kaiserslautern heißt – unter regem Zuspruch der mehr als 170 Mitarbeiter des Standortes. Einen ganzen Tag lang stand das Thema Gesundheit im Fokus und wurden beispielsweise Tipps für mehr Wohlbefinden im Berufsalltag vermittelt.

Gemeinsam mit ausgebildeten Fachkräften wurde aus einem breiten Spektrum der Präventions- und Gesundheitsvorsorge ein speziell auf die Bedürfnisse der Tyre24-Mitarbeiter abgestimmtes Programm zusammengestellt. An mehreren Stationen wie Rücken – Wirbelsäulenscreening, Venencheck, Fußdruckmessung und Blutzucker-, Blutdruckmessung konnten die Mitarbeiter ihre Gesundheit auf den Prüfstand stellen lassen und sich im Rahmen der sofortigen Auswertung Tipps von Experten abholen. Zudem besuchte am Gesundheitstag ein Betriebsarzt die Mitarbeiter in ihren Büros, um das Thema „optimale Ergonomie am Arbeitsplatz“ anzusprechen und ihnen diesbezüglich Ratschläge zu geben. Im firmeneigenen Bistro „Ravanello”, das für die Mitarbeiter Ende 2012 den Betrieb aufnahm, wurde in der Woche rund um den 14. August besonders gesundheitsbewusst gekocht.

„Die Tyre24 Group verzeichnet auch 2013 wieder wirtschaftliche und personelle Zuwächse. Das wichtigste Rad im Getriebe eines gut funktionierenden Unternehmens sind seine Mitarbeiter. Neben all den Anforderungen, die während eines achtstündigen Arbeitstages an Körper und Geist gestellt werden, wird von uns als leistungsorientierter Arbeitgeber auch die Förderung dieser wichtigen Ressourcen unterstützt”, erklärt Silke Kadler, Leiterin Human Resources der Tyre24-Gruppe, die insgesamt ein sehr positives Fazit zieht. „Die Resonanz der Mitarbeiter war überwältigend. Fast alle Mitarbeiter haben den Tag genutzt, um sich neue Anregungen und Tipps zu holen. Dank der Unterstützung von kompetenten Partnern konnten wir ihnen dabei hochwertige Angebote zur Verfügung stellen. Das motiviert uns, zukünftig regelmäßig Aktionen im Rahmen unseres Gesundheitsmanagements durchzuführen“, sagt sie. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.