Sumitomo Rubber Industries setzt mehr um, verdient aber weniger

Freitag, 16. August 2013 | 0 Kommentare
 

Im ersten Halbjahr des laufenden Jahres konnte Sumitomo Rubber Industries seine Umsätze weltweit leicht steigern, musste aber rückläufige Gewinne hinnehmen. Wie der japanische Reifenhersteller berichtet, belief sich der Halbjahresumsatz auf 345,9 Milliarden Yen (2,66 Milliarden Euro), was einer Steigerung von 3,6 Prozent entspricht. Der operative Gewinn hingegen brach unterdessen um 7,9 Prozent auf jetzt 29,7 Milliarden Yen (228,7 Millionen Euro) ein.

Dies entspricht immer noch einer Umsatzrendite von 8,6 Prozent (Vorjahr: 9,7 Prozent). Auch netto konnte der Hersteller der Marke Falken seine Gewinne im ersten Halbjahr 2013 nicht halten, sie gaben um 6,7 Prozent nach und lagen per 30. Juni bei 15,5 Milliarden Yen (119,1 Millionen Euro).

Die zentrale Reifensparte des Unternehmens, die für 86 Prozent der Umsätze steht, entwickelte sich entsprechend der Gesamtzahlen, wobei die Betriebsgewinne mit Reifen leicht überdurchschnittlich lagen. ab  Mehr dazu erfahren Sie hier in unserem Geschäftsberichte-Archiv..

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *