Eigene Kautschukplantagen machen für Hersteller offenbar keinen Sinn mehr

JK Tyre & Industries will offenbar seine Pläne zum Erwerb von Kautschukplantagen fallen lassen. Wie der drittgrößte Hersteller Indiens und Lkw-Reifenexperte mitteilt, habe sich die Nachfrage nach Kautschuk zuletzt weltweit verringert, wodurch auch die Preise deutlich gesunken seien. Gegenüber ihrem Höchststand Anfang 2011 sind die Preise an den Rohstoffbörsen zum Teil um die Hälfte eingebrochen. Allein in der Zeit von April bis Juni gaben die Preise noch einmal um rund 15 Prozent nach. Im Sommer 2011 hatte JK Tyre & Industries seinen Plan veröffentlicht, in Südostasien entsprechende Kautschukplantagen kaufen zu wollen. Auch für andere Hersteller erschien die Aussicht auf eine Unabhängigkeit von Markt- und insbesondere Preisschwankungen aussichtsreich; Apollo Tyres hatte etwa große Flächen in Laos gepachtet. Andere Hersteller wiederum setzten unterdessen auf Kautschukersatz aus Löwenzahn oder Guayule. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.