„Maxi Traction Combine” erweitert Firestone-Lieferprogramm

Mit dem „Maxi Traction Combine” erweitert die zum Bridgestone-Konzern gehörende Marke Firestone ihr Portfolio um einen Reifen, mit dem man den Anforderungen in der modernen Landwirtschaft gerecht werden will. Für den Einsatz an heutigen, immer schwerer werdenden Erntemaschinen ausgelegt, wird er einerseits vor allem als verlässlich beschrieben und soll Ausfallzeiten insbesondere während der Erntezeit verhindern. Andererseits attestiert der Anbieter dem Modell dank verschiedener konstruktiver Details eine vergrößerte Aufstandsfläche und damit maximale Bodenschonung selbst bei schwersten Fahrzeugen, die Erntevolumina von bis zu 12.500 Litern fassen können. Deswegen weist der „Maxi Traction Combine”, der ab sofort in diversen Größen für den Ersatzmarkt und die Erstausrüstung lieferbar ist, eine verstärkte Konstruktion auf.

In diesem Zusammenhang wird vor allem auf Besonderheiten bei der Auslegung der Seitenwand verwiesen, von denen letztendlich auch ein positiver Effekt im Hinblick auf einen gleichmäßigeren Abrieb ausgehe. Bei erhöhtem Luftdruck könne der Reifen gegenüber Normaldruck noch einmal 70 Prozent mehr an Last tragen, sagt Harald Van Ooteghem, Senior Manager Marketing Planning der Commercial Business Unit bei Bridgestone Europe. „Damit steigern Landwirte die Effizienz enorm“, ergänzt er. Weitere Vorteile werden zudem der Geometrie der Profilstollen des „Maxi Traction Combine” zugeschrieben. Damit verbindet Fire- respektive Bridgestone ein Plus an Traktion und bessere Selbstreinigungseigenschaften des Reifens, was sich in Form einer höheren Produktivität auszahle, weil „mehr Fläche in weniger Zeit“ bearbeitet werden könne und trotzdem der Boden geschont werde. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.