Reifen per Bahn aus China

Am vergangenen Freitag kam der erste „fahrplanmäßige“ Güterzug aus der chinesischen Metropole Zhengzhou in Hamburg an – mit Reifen in einigen der 51 Container. 15 Tage war der Zug unterwegs, um durch Kasachstan, Russland, Weißrussland und Polen insgesamt 10.214 Kilometer zurückzulegen.

Damit wird der Transport chinesischer Reifen auf den deutschen Markt erheblich verkürzt, zumal eine Reduzierung der Reisezeit um weitere neun Tage möglich sei, so Bahnchef Rüdiger Grube. Die zentralchinesische Stadt mit ihren neun Millionen Einwohnern soll sich nach dem Willen der chinesischen Regierung zu einem internationalen Logistikzentrum entwickeln. Die Verbindung Zhengzhou – Hamburg soll erst einmal wöchentlich fahren, eine tägliche Taktung wird schon heute für möglich gehalten. detlef.vogt@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.