Beitrag Fullsize Banner NRZ

Solides Hankook-Wachstum im zweiten Quartal

Der Reifenhersteller Hankook steigerte den weltweiten Reifenabsatz im zweiten Quartal 2013 auf 1,276 Milliarden Euro. Besonders die Verkaufszahlen im Geschäft mit Ultra-High-Performance-Reifen sowie eine „gestiegene Reputation als Premiummarke“, so in einer Pressemeldung, hätten zu stabilen Wachstumsraten in allen Kernmärkten des Unternehmens geführt. Der Betriebsgewinn betrug 185,2 Millionen Euro (plus 11,3 Prozent), was einer Umsatzrendite von 14,5 Prozent entspricht.

Der Geschäftsbereich mit UHP-Reifen habe erneut erheblich zum positiven Gesamtergebnis des ersten Halbjahres 2013 beigetragen, heißt es. Besonders in China und Nordamerika stiegen die Umsätze mit Hankook-Hochleistungsreifen im Vergleich zum ersten Quartal 2013 jeweils um 32 bzw. 15 Prozent.

Für das zweite Halbjahr 2013 dürfte Hankook Tire seine Wettbewerbsfähigkeit mit dem – durch die neuen Standorte in Chongqing (China) und Cikarang (Indonesien) – noch flexibleren, globalen Produktionsnetz  weiter steigern. Darüber hinaus will das Unternehmen seine Forschungsinvestitionen kontinuierlich ausbauen und mit Nachdruck weiter an der Entwicklung von Premium-UHP-Bereifungen mit neuesten Technologien arbeiten.

„Die Ergebnisse des zweiten Quartals 2013 belegen, dass wir durch zukunftsgerichtete Investitionen in eine ausgeglichene, weltweite Produktion und fortschrittliche Entwicklungskapazitäten das Fundament für ein weiterhin stabiles Wachstum gelegt haben“, erklärt Seung Hwa Suh, Vorstandsvorsitzender von Hankook Tire. „Aufgrund dieser kontinuierlichen Investitionen sowohl in Produktqualität als auch in Produktionssteigerungen werden wir unseren Weg in die Top 5 der globalen Reifenhersteller weiter wie geplant fortsetzen.“ dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.