Rückruf von 7.000 Caravans aufgrund möglicher Radverluste

Donnerstag, 25. Juli 2013 | 0 Kommentare
 

Als Hersteller von Achssystemen führt AL-KO (AL-KO Fahrzeugtechnik in Kötz) regelmäßig Marktbeobachtungen durch. Dabei sind bei Caravan-Achsen Unregelmäßigkeiten bei der Lackschichtdicke mit der Bremstrommel in der Baugröße 2361 aufgefallen. Diese können im ungünstigsten Fall durch Lockerung der Radschrauben eine Auswirkung auf die sichere Radverbindung haben.

Schlagwörter:

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *