Landtechnik: Claas zieht es nach China

Es sind insbesondere die Schwellenländer dieser Welt, die gerade auch für Hersteller von Landtechnik großes Wachstumspotenzial bieten. Der Landmaschinenkonzern Claas plant nun eine deutliche Ausweitung seines China-Geschäfts durch die mehrheitliche Übernahme des chinesischen Landtechnikproduzenten Shandong Jinyee Machinery Manufacture Co. Ltd. (Jinyee) in der Stadt Gaomi, Provinz Shangdong. Das Unternehmen mit Sitz in Ostwestfalen verfügt darüber hinaus bereits über Produktionsstätten in den west- und zentraleuropäischen Märkten sowie in den USA, in Russland und in Indien. „Der Kauf einer Produktion in China ist ein weiterer Schritt in Richtung Asien, was unserer langjährigen Ausrichtung entspricht“, heißt es dazu vonseiten des Unternehmens. Auch unter den Landwirtschaftsreifenherstellern zeigen sich zunehmend entsprechende Wanderungsbewegungen, folgen diese dabei doch ihren OE-Kunden. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.