PSA zeichnet ContiTech Anoflex aus

ContiTech hat seine Position als strategischer Partner des französischen PSA Peugeot Citroën-Konzerns ausgebaut. Der Schlauchspezialist ContiTech Anoflex S.A.S. aus Caluire (bei Lyon) wurde jetzt mit einem „Supplier Award 2013“ ausgezeichnet. Continental-Vorstand Heinz-Gerhard Wente nahm den Award aus den Händen von PSA-Chef Philippe Varin und PSA-Einkaufschef Yannick Bézard entgegen. „Der Supplier Award ist für uns eine besonders wichtige Auszeichnung, denn er stärkt unsere Position als strategischer PSA-Zulieferer und er stärkt uns auch wirtschaftlich“, sagt Heinz-Gerhard Wente, der auch Vorstandsvorsitzender der ContiTech AG ist.

PSA ist der führende Automobilhersteller in Frankreich und fertigt 40 Prozent seiner Fahrzeuge im Inland. Dabei legt das Unternehmen viel Wert auf Teile aus lokaler Produktion, die zu mehr als 50 Prozent aus Frankreich kommen. „Durch unsere Werke in Frankreich können wir diesen Kurs unterstützen“, sagt Virginie Perol, Key Account Manager für PSA bei ContiTech in Caluire, wo vor allem Ölleitungen für Turbolader gefertigt werden, die in Benzin- und Dieselmotoren von PSA eingesetzt werden. Zusätzlich betreibt ContiTech in Frankreich ein Werk für Bremsenformteile in Andrézieux (Region Rhône-Alpes).

PSA vergab den Award in acht Kategorien. ContiTech gewann in der Kategorie Industrial Excellence, die für besondere Leistungen bei Qualität, Logistik und der ständigen Verbesserung der industriellen Prozesse steht. „Die Auszeichnung ist für mich keine Überraschung, denn die Qualität und die Logistikleistungen von ContiTech Anoflex setzen Maßstäbe. Das gibt dem Werk eine strahlende Zukunft“, so PSA-Einkaufsleiter Yannick Bézard bei der Award-Übergabe. ContiTech hatte vor zwei Jahren gemeinsam mit PSA begonnen, die Abläufe in der Zusammenarbeit zu optimieren. „Das macht die Zusammenarbeit besonders effizient und hat sich jetzt ausgezahlt“, sagt Joël Ripamonti, Werkleiter in Caluire. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.